Altenburg, 16.08.2018 09:45 Uhr

Regionales

15:50 Uhr | 16.05.2018

Besorgt über Zunahme bei Drogentoten

Erfurt - "Thüringen ist eines der wenigen Bundesländer, in dem die Zahl der Drogentoten steigt. Die laxe Drogenpolitik der Linkskoalition hat sicherlich nicht dazu beigetragen, diesem verheerenden Trend entgegenzuwirken." Mit diesen Worten hat der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Christoph Zippel, eine am Dienstag veröffentlichte Statistik der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, kommentiert. Mit Blick auf die besondere Situation in Thüringen schloss sich Zippel den Forderungen Mortlers nach einem Ausbau der kommunalen Suchthilfe, früheren Hilfen für Abhängige sowie einem entschlosseneren Vorgehen gegen Drogenkriminalität an. "Prävention und Behandlung müssen ineinandergreifen, um Leben zu retten. Nur wenn wir drogenabhängige Menschen deutlich früher erreichen als bisher, lässt sich der Negativ-Trend für Thüringen umkehren", machte Zippel deutlich.

Eine Verharmlosung oder gar Legalisierung illegaler Drogen, wie sie insbesondere von Linken und Grünen propagiert wird, lehnte Zippel dagegen strikt ab. Die jetzt veröffentlichten Zahlen seien eine "Bankrotterklärung der rot-rot-grünen Drogenpolitik und Drogenverharmlosung", so der Altenburger Abgeordnete. "Angezeigt wäre es stattdessen, die kommunale Suchthilfe schnell und entschlossen finanziell und personell zu stärken", verwies Zippel auf eine Stagnation der hierfür aufgewendeten Mittel in den letzten Jahren. Gerade vor dem Hintergrund der ungebremsten Ausbreitung von Crystal Meth in Thüringen und einer immer größeren Palette neuer, meist synthetischer Wirkstoffe, sei es für die Thüringer Landesregierung nun "fünf vor Zwölf, den eingeschlagenen Irrweg in der Drogenpolitik zu verlassen", so der CDU-Politiker.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

11.08.2018

Ein Fluss wird geputzt

Sie arbeiten unermüdlich und sie haben jedes Mal viel zu tun Die Freiwilligen, die seit vier Jahren gemeinsam mit dem... [mehr]

08.08.2018

Begegnungsstätte in neuem Gewand

Die Volkssolidarität in Altenburg ist ein generationenübergreifender Begriff. Kindertagesstätten, Seniorentreff,... [mehr]

01.08.2018

Der längste Fanschal

Zum 105. Vereinsjubiläum des SV Schmölln gab es ein ganz besonderes Event. Seit Monaten arbeiteten Fans an einem Präsent... [mehr]

15.08.2018

Nachwuchs für das Landratsamt

Altenburg. Vor wenigen Tagen überreichte Landrat Uwe Melzer drei Auszubildenden sowie einer Kreissekretäranwärterin ihre... [mehr]

13.08.2018

Neuer Chef bei SWG

Generationswechsel bei der Städtischen Wohnungsgesellschaft Altenburg der bisherige Chef geht in den Ruhestand - ein neuer wird... [mehr]

13.08.2018

Nonsenf 33. Kalenderwoche

Die Lateshow bei altenburg.tv [mehr]

09.08.2018

Vorsicht vor Trockenheit

Sommer - Sonne - Hitze ...in diesem Jahr kann sich keiner über einen Mangel davon beklagen. Temperaturen weit über 30 Grad... [mehr]

06.08.2018

Rettungsaktion im Südbad

Am 3. August 2018, 15.30 Uhr, kam es im Altenburger Freibad Süd zu einem Badeunfall mit Personenschaden. Zwei männliche Badegäste sind... [mehr]

09.08.2018

Sommer mit der Arbeiterwohlfahrt

Kein Fernsehen, schlechter Handy-Empfang und trotzdem nie Langeweile. Dafür viel Natur, neue Freunde und jede Menge Spaß... [mehr]