Altenburg, 22.05.2018 00:41 Uhr

Regionales

Besorgt über Zunahme bei Drogentoten

Erfurt - "Thüringen ist eines der wenigen Bundesländer, in dem die Zahl der Drogentoten steigt. Die laxe Drogenpolitik der Linkskoalition hat sicherlich nicht dazu beigetragen, diesem verheerenden Trend entgegenzuwirken." Mit diesen Worten hat der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Christoph Zippel, eine am Dienstag veröffentlichte Statistik der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, kommentiert. Mit Blick auf die besondere Situation in Thüringen schloss sich Zippel den Forderungen Mortlers nach einem Ausbau der kommunalen Suchthilfe, früheren Hilfen für Abhängige sowie einem entschlosseneren Vorgehen gegen Drogenkriminalität an. "Prävention und Behandlung müssen ineinandergreifen, um Leben zu retten. Nur wenn wir drogenabhängige Menschen deutlich früher erreichen als bisher, lässt sich der Negativ-Trend für Thüringen umkehren", machte Zippel deutlich.

Eine Verharmlosung oder gar Legalisierung illegaler Drogen, wie sie insbesondere von Linken und Grünen propagiert wird, lehnte Zippel dagegen strikt ab. Die jetzt veröffentlichten Zahlen seien eine "Bankrotterklärung der rot-rot-grünen Drogenpolitik und Drogenverharmlosung", so der Altenburger Abgeordnete. "Angezeigt wäre es stattdessen, die kommunale Suchthilfe schnell und entschlossen finanziell und personell zu stärken", verwies Zippel auf eine Stagnation der hierfür aufgewendeten Mittel in den letzten Jahren. Gerade vor dem Hintergrund der ungebremsten Ausbreitung von Crystal Meth in Thüringen und einer immer größeren Palette neuer, meist synthetischer Wirkstoffe, sei es für die Thüringer Landesregierung nun "fünf vor Zwölf, den eingeschlagenen Irrweg in der Drogenpolitik zu verlassen", so der CDU-Politiker.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

09.05.2018

Unkonzentriert oder vergesslich - wann beginnt die Alzheimer-Demenz?

Altenburg, 09.05.2018 – Wir kennen es alle: wir haben einen Geburtstag vergessen oder einen anderen wichtigen Termin; wir kaufen etwas,... [mehr]

15.05.2018

Theatertipps zu Pfingsten für Altenburg

In der neuen Reihe Kabarett der Komödianten ist  der Heinz-Erhardt-Abend unter dem Titel „Fährt der alte Lord, mit... [mehr]

09.05.2018

Kammermusik für Viola da gamba und Continuo

Das 6. Kammerkonzert am Sonntag, 13. Mai,  um 11:00 Uhr im Altenburger Logenhaus steht ganz im Zeichen der Musik des Barock. Zu... [mehr]

09.05.2018

Ausländische Schüler zu Gast

Schüleraustausch über Ländergrenzen hinweg ist seit der Wende etwas ganz Normales geworden oder anders ausgedrückt... [mehr]

07.05.2018

Musikkabarett und DaDaPunk

Ohren gespitzt und mitgeschrieben. Am 12. Mai um 21 Uhr spielen bei uns im Paul-Gustavus-Haus Altenburg Georg Kostron & sein Manager... [mehr]

09.05.2018

Schüler öffnen heimlich Schulbriefe

Altenburg  - Am gestrigen Tag (08.05.2018) wurden zwei Kinder (12 Jahre) beobachtet wie diese aus dem Briefkasten der... [mehr]

08.05.2018

Wer ist der beste Sensenmann

Wer beherrschtes noch richtig? Das Mähen mit der Sense? Wer ist schließlich der Beste? Der beste Sensenmann, die beste... [mehr]

14.05.2018

Gedenken an einen Künstler

"Stolpersteine", die an ehemalige jüdische Mitbürger erinnern, gibt es auch in Altenburg. Einer befindet sich zu Füßen der... [mehr]

12.05.2018

Gedenklauf zum 8. Mai

Der 8. Mai 1945 – ein denkwürdiger Tag. Der Tag, an dem der 2. Weltkrieg offiziell ein Ende fand, der Tag der Kapitulation,... [mehr]