Altenburg, 16.02.2019 16:50 Uhr

Redaktions-Blog

18:30 Uhr | 13.01.2014

Kommentar zur Mitgliederversammlung der Linken

Eine der ersten Aufgaben, welche die neue Kreisvorsitzende bei den Linken haben sollte, wäre die Einführung von Selbstkritik. Während Frank Tempel versuchte die Mitglieder mit einer heilen Welt einzulullen, sieht der ehemalige Chef der Linken die Schuld an den Problemen in der Region bei den „Stänkerern und Blockierern“ in den anderen Parteien. Das ist zugegebenermaßen ein mögliches aber sehr simples Weltbild. Ebenso, dass allein die Quantität der Fraktion reichen würde, um die eigene Landrätin zu unterstützen. Ob eine neue Kreisvorsitzende, ohne eigene Erfahrung in der Kreispolitik dabei die richtige Wahl ist wird sich zeigen. Ein fader Beigeschmack bleibt allerdings: Tempel gibt den Kreisvorsitz ab, pünktlich nachdem sein Wiedereinzug via Listenabsicherung in den Bundestag abgeschlossen ist. Seiner Nachfolgerin überlässt er viele ungelöste Aufgaben und dies weniger als ein halbes Jahr vor einer, für die Linken, wichtigen Wahl.

Zum Beitrag

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

28.04.2015

KITA-Prozess: Mehr Unklarheiten?

Die Erzieherinnen sind im Prozess um die Vorkommnisse in der Altenburger KITA Spatzennest freigesprochen wurden. Damit könnte man zur... [mehr]

26.08.2016

Plötzlich alles kein Problem?

Wenn man als Journalist tätig ist, dann erlebt man immer wieder Überraschungen. Die jetzige Bewerbung zur Landesgartenschau ist ein... [mehr]

10.11.2016

Vom Mauritianum und Hausaufgaben

Manchmal sitzt man als Journalist mit großem Erstaunen in Veranstaltungen wir einem Kreistag und fühlt sich ein wenig, als wäre man zu... [mehr]

25.05.2014

Good bye Stadtrat und Kreistag

Jawohl sie sind die Geschichte, der alte Stadtrat in Altenburg und der alte Kreistag des Landkreises. Doch der König ist tot und lang... [mehr]

03.03.2014

Grüner Daumen im Wahlkampf

Na Gott sei Dank, Altenburg hat sein Wahlkampfthema. Fünf gefällte Bäume am kleinen Teich rücken in den Mittelpunkt des Interesses.... [mehr]

31.03.2017

Stadtrat: Es lebe die Demokratie?

Es war mit Sicherheit eine denkwürdige Stadtratssitzung am gestrigen Abend. Doch dies nicht allein wegen des Beschlusses für die... [mehr]

28.05.2018

Von Ehrenamt und Ignoranz

Das sind die Wochenenddienste, die richtig Spaß machen. Da wird auf der Teehauswiese getanzt, eine Bahnhofsunterführung gestaltet, ein... [mehr]

25.09.2017

Berlin ist weit weg!

Die AfD ist eine der stärksten politischen Kräfte im Altenburg Land. Das zumindest suggeriert das Wahlergebnis von gestern Abend. Damit... [mehr]

08.12.2016

Haushalt: Nach uns die Sintflut?

Der Haushalt im Landkreis ist vom Tisch, vorerst. Auf Antrag der Regionalen wurde der Etatentwurf der Verwaltung auf der gestrigen... [mehr]