Altenburg, 16.02.2019 16:59 Uhr

Regionales

18:30 Uhr | 31.01.2019

Spielewelt kommt später, aber größer

Sowohl im heutigen Stadtrat als auch in der morgigen Sendung "Wochenspiegel" von altenburg.tv kündigt Altenburgs Oberbürgermeister André Neumann (CDU) die Verschiebung des Projektes "Spielewelt" an. Hintergrund seien vor allem finanzielle Unwägbarkeiten im Zuge der Planung, welche allerdings schon unter Neumanns Amtsvorgänger Michael Wolf (SPD) stattgefunden hat. Damals hatte man für das Projekt einer Spielewelt als Ausstellung auf dem Altenburger Schloß einen Eigenanteil von 1,6 Millionen Euro geplant. Inzwischen geht man von einem Eigenanteil von über 2 Millionen Euro aus. In einem Gespräch mit Thüringens Wirtschaftminister Wolfgang Tiefensee (SPD) habe Neumann die Verschiebung des Projektes vereinbart. Die eingeplanten 10 Millionen Euro Fördermittel für die "Spielewelt" indes werden für Altenburg vom Freistaat aufgehoben. Ab Herbst soll es eine komplett neue Planung für das Projekt geben. 

 

Schon bei seinem Besuch in Altenburg hatte Tiefensee vom damaligen OB Wolf ein größeres Denken gefordert. Genau das solle jetzt die Basis für die Neuplanung der "Spielwelt" werden. So könnten auch weitere Gebäude in der Stadt in das Projekt einbezogen werden, welches derzeit als Ausstellung lediglich für das Prinzenpaillais geplant war. Neumann erläutert im Interview mit altenburg.tv, dass auch ein späteres Erwirtschaften der Betriebskosten in der aktuell geplanten Größe kaum machbar sei. Tiefensee hngegen wolle, dass die Altenburger "Spielwelt" landesweite, wenn nicht sogar nationale Bedeutung erhalte. Auch dafür sei die vorhandene Planung zu klein. Insofern geht Altenburgs Oberbürgermeister Neumann von einer Umsetzung des Konzeptes in zwei bis drei Jahren aus, dann aber möglichweise deutlich größer, als ursprünglich geplant. Auch der Freistaat würde sich dann möglicherweise mit einem größeren Teil Fördermitteln beteiligen und auch die Stadt Altenburg habe sich dann aus ihrer aktuellen finanziellen Schieflage erholt.

 

Das komplette Gespräch mit André Neumann sehen Sie am 1. Februar 2019, 19.00 Uhr im Kabel bei vodafone/Kabel Deutschland, pyur und auf unserem HBB-Kanal im Lokal-TV-Portal!

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

07.02.2019

altenburg.tv Programmvorschau

Unser aktuelles Programm im Kabelnetz der pyur und der vodafone/Kabel Deutschland in ganz Thüringen. [mehr]

13.02.2019

Ich will die ganze Welt tanzen sehen

Unter diesem Motto plant Anja Losse zusammen mit dem Stadtmensch-Netzwerk und dem Citymanagement der Stadt Altenburg ein - im wahrsten... [mehr]

06.02.2019

Musik und Tanz im Theater zum Valentinstag

Am 14. Februar, dem Tag der Verliebten, bietet das Theater in Altenburg und Gera mehrere Anlässe, um einen anregenden, romantischen... [mehr]

13.02.2019

Wir bauen eine Landschule

Wie wünschen sich Kinder ihre eigene Schule. Ausgerechnet in den Ferien konnten Kinder in der Altenburger Farbküche eine Schule... [mehr]

06.02.2019

Tourismus im Altenburger Land weiter rückläufig

Nach den aktuell vorliegenden Zahlen des Landesamtes für Statistik in Thüringen geht die Zahl der touristischen Ankünfte entgegen dem... [mehr]

12.02.2019

Hebräische Kammeropern jetzt auf CD

Nachdem die hebräischen Kammeropern „Saul in Ein Dor“ und „Die Jugend Abrahams“ 2017/18 in Gera szenisch uraufgeführt wurden, ist nun... [mehr]

14.02.2019

Wie komme ich an die Millionen?

Lotto ist nicht nur ein Glücksspiel, sondern als Lotto Thüringen auch ein wichtiger Wirtschaftspartner im Freistaat. Auch im Altenburger... [mehr]

08.02.2019

2019 auf der Burg

Eigentlich ist es nur ein kleines Regionalmuseum, aber mittlerweile hat es Bekanntheit in aller Welt Das Museum Burg Posterstein... [mehr]

07.02.2019

Diskussion um neues Schulgesetz

Eigentlich müsste der Kreistag des Altenburger Landes die Schulnetzplanung fortschreiben. Darin legt man die Zukunft der einzelnen... [mehr]