Altenburg, 17.01.2019 18:43 Uhr

Regionales

15:10 Uhr | 10.01.2019

Wer teilt, lebt glücklicher

In den ersten Wochen des Jahres haben Glücksratgeber, Seminare und schlaue Bücher, die uns mehr Zufriedenheit versprechen, Hochkonjunktur. Dabei ist es so einfach: Häufiger mal teilen – und direkt glücklicher werden!

 

Wenn jeder nur an sich selbst denkt, ist am Ende auch an alle gedacht?! So mancher betrachtet die Welt vielleicht auf diese egoistische Art. Das Gegenteil jedoch ist der Fall. Reihenweise sind wissenschaftliche Studien zu einem klaren Resultat gekommen – wer teilt und anderen hilft, etwa mit einer Spende, ist demnach messbar glücklicher.

 

Dankbarkeit und Freude sind für den Spender direkt spürbar, haben zum Beispiel drei von vier befragten Bundesbürgern in einer aktuellen Studie angegeben. Egoisten hingegen haben es deutlich schwerer im Leben. Im Durchschnitt haben sie sogar weniger beruflichen Erfolg als helfende und teilende Menschen, haben wiederum Wissenschaftler der Universität Stockholm herausgefunden.

 

Interessant: Der Glücks-Beschleuniger funktioniert selbst, ohne dass sich etwa jemand bei uns bedanken würde. Zu dieser Erkenntnis wiederum sind Hirnforscher der kalifornischen Loma Linda University gelangt. Schon das Helfen alleine genügt, damit unser Körper mehr Glückshormone freisetzt und gleichzeitig den Anteil der Stresshormone zurückfährt. Eine Dopamin-Dusche im Gehirn für jede gute Tat – auf diese kurze Formel lässt sich die Glücksempfehlung bringen.

 

Unglaublich glücklich dürfte sich derzeit ein Paar aus Nordirland fühlen. Nicht nur, dass sich die beiden über einen Millionen-Lotteriegewinn freuen können. Außerdem haben sie angekündigt, ihr Glück mit Freunden und Verwandten zu teilen. Schon 50 Personen stehen auf der Liste, werden die Gewinner zitiert. Glück wird mehr, wenn man es teilt – gerade auch im schönsten Moment des Lebens. Vielleicht sollten wir genau daran denken, falls wir am Freitag den 17-Millionen-Eurojackpot knacken?

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

11.01.2019

WAMM erneut ohne Vorsitzenden

Die Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land Metropolregion Mitteldeutschland e.V. (kurz WAMM) hat in kurzer Folge erneut ihren... [mehr]

16.01.2019

Start für neue Musikschulkurse

Altenburg. In beiden Schulteilen der Musikschule des Altenburger Landes starten im März und April neue Kurse. Das Instrumentenkarussell... [mehr]

08.01.2019

Altenburg bei Nacht

Anlässlich der diesjährigen Sonderausstellung „Stadt. Mensch. Geschichten. – Atelierfotografie Arno Kersten 1867-1938“ schreibt der... [mehr]

09.01.2019

Neuer Mindestlohn bringt Kaufkraft für Landkreis

Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 2.010 Menschen im Landkreis... [mehr]

10.01.2019

Zippel unterstützt Petition gegen Schulgesetz

Altenburg - „Das rot-rot-grüne Schulgesetz wird drastische Folgen für die Thüringer Schullandschaft haben, vor allem im ländlichen Raum.... [mehr]

09.01.2019

Winterbilder aus Altenburg

Schnee-Chaos in Süddeutschland und Österreich - tägliche Meldungen bisher. Nun gibt es auch Schnee in den tieferen Lagen - ja... [mehr]

13.01.2019

Anbau eröffnet

Der Landkreis hat es anderen wieder einmal vorgemacht Er hat den Beweis erbracht, dass man ein respektables Bauvorhaben durchaus binnen... [mehr]

11.01.2019

Kurznachrichten

Aktuelle Meldungen der Woche [mehr]

10.01.2019

Schätze des Landkreises

In Altenburg gibt es drei ansässige Archive das Thüringische Staatsarchiv Altenburg - das Stadtarchiv und das Kreisarchiv... [mehr]