Altenburg, 17.01.2019 18:40 Uhr

Regionales

15:56 Uhr | 24.12.2018

Landrat Uwe Melzer in den Vorstand der Metropolregion gewählt

Leipzig/ Altenburg. Am 17. Dezember 2018 kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. in der Leipziger Niederlassung der Landesbank Baden-Württemberg zusammen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl zweier neuer Mitglieder für Vorstand und Aufsichtsrat. So wurde Uwe Melzer, Landrat des Altenburger Landes, in den Vorstand des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. als Nachfolger der bisherigen Amtsinhaberin Michaele Sojka gewählt. Jenas Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche rückte für seinen Amtsvorgänger Dr. Albrecht Schröter in den Aufsichtsrat der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

„Ich freue mich, mit Landrat Uwe Melzer und Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche zwei neue Thüringer Vertreter für den Landkreis Altenburger Land und die Stadt Jena in unseren Gremien begrüßen zu können“, erklärte Burkhard Jung, Vorstandsvorsitzender der Metropolregion Mitteldeutschland nach der Wahl in der Mitgliederversammlung. „Gleichzeitig möchte ich Michaele Sojka und Dr. Albrecht Schröter für die sehr gute Zusammenarbeit und ihren jahrelangen Einsatz für die Idee der länderübergreifenden Zusammenarbeit in der Metropolregion Mitteldeutschland danken“, so Burkhard Jung weiter.

Neben der Nachwahl für die beiden Gremien beschloss die Mitgliederversammlung den Wirtschaftsplan 2019 für den Verein und die Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. Metropolregions-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben informierte die Versammlung über die für das Jahr 2019 geplanten Projekte. Dazu gehören unter anderem die Themen „Innovationsregion Mitteldeutschland“, der „Radschnellweg Halle-Leipzig“ und der gemeinsame Auftritt Mitteldeutschlands auf der Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL.

 

In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

14.01.2019

Schenk-Ständige Schließungsdebatten schaden Schulstandorten

Katharina Schenk, Vorsitzende der SPD-Kreisverbandes Altenburger Land, zur Diskussion um Schulstandorte im Altenburger Land: „Es... [mehr]

11.01.2019

Kurznachrichten

Aktuelle Meldungen der Woche [mehr]

14.01.2019

altenburg.tv Programmvorschau

Unser aktuelles Programm im Kabelnetz der pyur und der vodafone/Kabel Deutschland in ganz Thüringen. [mehr]

13.01.2019

Anbau eröffnet

Der Landkreis hat es anderen wieder einmal vorgemacht Er hat den Beweis erbracht, dass man ein respektables Bauvorhaben durchaus binnen... [mehr]

11.01.2019

Karolinum in neuem Glanz

Bauarbeiten an Schulen bei laufenden Unterrichtsbetrieb sind immer eine Herausforderung. Da macht das Altenburger Karolinum keine... [mehr]

10.01.2019

Zippel unterstützt Petition gegen Schulgesetz

Altenburg - „Das rot-rot-grüne Schulgesetz wird drastische Folgen für die Thüringer Schullandschaft haben, vor allem im ländlichen Raum.... [mehr]

31.12.2018

Nonsenf - Die Lateshow

Nonsenf - Die Lateshow bei altenburg.tv zum Jahreswechsel [mehr]

11.01.2019

WAMM erneut ohne Vorsitzenden

Die Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land Metropolregion Mitteldeutschland e.V. (kurz WAMM) hat in kurzer Folge erneut ihren... [mehr]

13.01.2019

Leaderprojekt im Leinawald

Ein Landwirtschaftsunternehmen mitten im Dorf, das braucht neben fähigen Mitarbeitern heutzutage vor allem eins – Akzeptanz in der... [mehr]