Altenburg, 25.09.2018 11:24 Uhr

Regionales

13:40 Uhr | 05.09.2018

Generalintendant begrüßt Neue

Mit einer Rose begrüßte Generalintendant Kay Kuntze (Bildmitte) am 4. September zur Vollversammlung die vielen Neuen der Spielzeit 2018/19 bei Theater&Philharmonie Thüringen auf der Bühne im Großen Haus Gera. Dabei ist der eine oder andere mehr oder weniger neu – so René Prautsch in seiner neuen Funktion als Technischer Direktor seit Januar oder Ronny Ristok, der während der vergangenen Spielzeit als Theaterfotograf startete. Zu den Neuen gehören der Schauspieler Sebastian Schlicht, Chordirektor Gerald Krammer, Orchester- und Akademiemanager Mark Schönwasser-Görke, Maximilian Hörmeyer, der sich die Stelle des 1. Konzertmeisters des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera mit Judith Eisenhofer teilt, Solo-Englischhornist Robert Matthes, die Cellistin Viktoria Tater und als Elternzeitvertretung Ji In Choi als Solo-Cellistin, Musikdramaturgin Birgit Spörl, Ballettdramaturgin und -managerin Franziska Mölle, die Ballettrepetitorinnen Simone-Laura Hanga und Jihye Ha, Dramaturgieassistentin Jannike Schulte, Bühnenmanager Robin Goller, um nur einige zu nennen. Neben drei neuen Tänzerinnen/Tänzern treten auch die 12 Tänzerinnen/Tänzer des Elevenprogramms des Thüringer Staatsballetts an. Vier von fünf Stipendiaten der Dualen Orchesterakademie Thüringen stellten sich auf der Bühne vor. Auch die 10 jungen Menschen, die ihr Freiwilliges soziales Jahr hier absolvieren, bat Kay Kuntze auf die Bühne. Unter den neuen Azubis sind zwei auszubildende Maskenbildner, zwei Veranstaltungstechniker und eine Raumausstatterin/Dekorateurin. Der Bereich Technik wurde durch fünf neue Mitarbeiter gestärkt. Die fünf Mitglieder des Thüringer Opernstudios, die an verschiedenen Theatern wirken, fehlen auf dem Foto.

Wie schon in der vergangenen Spielzeit arbeiten auch 2018/19 304 Künstler und Mitarbeiter bei Theater&Philharmonie Thüringen. Dazu kommen in dieser Saison als Ausbildungsprogramme mit Unterstützung des Freistaats Thüringen die Mitglieder der Dualen Orchesterakademie und die Balletteleven. Menschen aus 28 Ländern arbeiten weiter gemeinsam daran, beeindruckende Theatererlebnisse für das Publikum von Theater&Philharmonie Thüringen zu schaffen.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

11.09.2018

300 Jahre Gößnitz

Seit nunmehr 300 Jahren darf sich Gößnitz als Stadt bezeichnen. Am 18. März 1718 erhielt die Stadt an der Pleiße ihr Stadtrecht.... [mehr]

17.09.2018

Schweinepest hat Westeuropa erreicht

Warnung: Keine Lebensmittel aus den betroffenen Gebieten nach Deutschland mitbringen/ Aktuell keine akute Gefahr für Thüringen Am 12.... [mehr]

13.09.2018

Sonderausstellung „Komplett violett..."

Seit 2015 beschäftigt sich die Naturforschende Gesellschaft Altenburg (NfGA) im Rahmen eines Projektes zur Entwicklung von Natur und... [mehr]

13.09.2018

Katastrophenschutzübung durchgeführt

Altenburg. Eine Auslagerungsübung stand am Mittwoch, 12. September 2018, auf dem Ausbildungsplan der Mitglieder des... [mehr]

20.09.2018

Wer hat Ideen für ein Wasserspiel auf dem Markt?

Abkühlung an sommerlichen Tagen, eine willkommene Spielgelegenheit  für die Kleinen, ein optisches Highlight – all das kann ein... [mehr]

18.09.2018

Stadtmensch erhält Förderung von 600.000 Euro

Das Altenburger Netzwerk gehört zu vier bundesweit geförderten Projekten des Programms „Stadt gemeinsam gestalten. Neue Modelle der... [mehr]

14.09.2018

Barbarossa in Altenburg

Er war ein mächtiger Kaiser und bislang sieben Mal in Altenburg. Am 9. September 2018, zum Tag des offenen Denkmals, war er zum... [mehr]

12.09.2018

Gößnitz im Wettbewerb

Es winkt ein lukratives Preisgeld, für all jene Städte die am enviaM Städtwettbewerb teilnehmen. Mehrfach dabei auch Gößnitz,... [mehr]

20.09.2018

Jugendcafé in Altenburg öffnet

Noch gründet sich ein Verein, der ein Jugendcafé in Altenburg betreiben soll. Doch Jugendliche sind zum Glück ungeduldig und mit... [mehr]