Altenburg, 15.11.2018 20:08 Uhr

Regionales

11:50 Uhr | 19.07.2018

Citymanagement für Altenburg

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Citymanagement für Altenburg

Belebung der Innenstadt - Parkplätze - Marktbrunnen - Verweilqualität - alles Stichworte, die seit Langem in Altenburg eine Rolle spielten und spielen. So richtig gegriffen hat aber bisher noch nichts, nun ist ein neuer Anfang geplant mit einer Lobbyistin für die Innerstadt, einer City-Managerin.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

08.11.2018

Heidi, der Bär groovt!

In der Reihe „Kabarett der Komödianten“ (Bühne: Hilke Förster) steht die nächste Premiere am 1. Dezember bevor: „Heidi, der Bär groovt!“... [mehr]

15.11.2018

Weg-Werf-Woche in Altenburg

Sauberkeit auf den Straßen und Plätzen der Altenburger Innenstadt - immer wieder ein Reizthema. Ob nun Hundekot, alte... [mehr]

09.11.2018

Problem mit schmutzigem Wasser

Die Aufregung war groß Ein Spaziergänger hatte am 1. November im Schmöllner Regenrückhaltebecken, im angrenzenden... [mehr]

14.11.2018

100 Jahre Altenburger Kunsthütte

Fantasie, Mythen und eine Welt von Ritualen - das ist uns nicht fremd und verzaubert nach wie vor Alt und Jung. Das gab es schon immer,... [mehr]

15.11.2018

Erinnerung an dunkle Zeiten

"Schicksalstage", so der Titel eines Buches von Christian Repkewitz, welches an die beginnende Vertreibung Altenburger Juden erinnert.... [mehr]

08.11.2018

Winterdienst gewappnet

Die Winterräder sind aufgezogen, Streusalz steht im Hausflur und der Schneeschieber hat eventuell einen neuen Stiel bekommen. So... [mehr]

08.11.2018

Thüringer haben großes Bedürfnis nach Heimat

„Die Menschen in Thüringen haben ein großes Bedürfnis nach Heimat. Die enge Bindung der Thüringer an ihren Ort, ihre Region und das Land... [mehr]

05.11.2018

Fremdes Schadkraut

Giftpflanzen in den Heilkräuterfeldern – das Gemeine und auch das Schmalblättrige Geiskraut lässt in der Fachwelt... [mehr]

09.11.2018

Altenburg will Partner werden

Geht es nach der Gesetzgebung im Freistaat Thüringen, so würden im Altenburger Land maximal nur vier größere... [mehr]