Altenburg, 19.03.2019 05:23 Uhr

Regionales

13:48 Uhr | 10.07.2018

Unterstützung für soziales Projekt

Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Unterstützung für soziales Projekt

Auch in diesem Jahr können wieder Kinder aus Weißrussland hier in Altenburg einen zweiwöchigen Ferienaufenthalt genießen. Viele Helfer und Unterstützer ermöglichen das. Kaum zu glauben, aber auch nach über 30 Jahren leiden Menschen noch unter den Folgen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und die Ferientage hier sind für die Kinder etwas ganz Besonderes.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

12.03.2019

Altenburger Land ist Verlierer beim Tourismus

Ist der neue seit September 2016 tätige Tourismusvermarkter gescheitert? Das zumindest könnte man in den Zahlen deuten. Selbst... [mehr]

13.03.2019

Rechtsextreme in Altenburg und Umgebung

Das Altenburger Land liegt im rechtsextremen Durchschnitt, dies zumindest kann man einer interaktiven Karte entnehmen, die jetzt von der... [mehr]

14.03.2019

Theatertipps: Internationale Uraufführung

Die theatrale Gipfelbesteigung  „Heidi, der Bär groovt!“ steht am Samstag um 21 Uhr im Theater unterm Dach auf dem... [mehr]

08.03.2019

Schnelle Hilfe für Verletzte

Altenburg, 8. März 2019 – Nahezu vor der „Haustür“ des Klinikums, in der Zwickauer Straße in Altenburg, waren heute Morgen zwei Busse in... [mehr]

08.03.2019

Kurznachrichten

Aktuelle Meldungen der Woche [mehr]

14.03.2019

Hör mal im Museum

Das Altenburger Lindenau Museum hatte zum Pressetermin geladen. Grund war ein Projekt, an dem nur 7 Museen in Thüringen sich... [mehr]

12.03.2019

Gastbeitrag: Tourismus muss Chefsache werden!

Berlin/Altenburg. Die Bilanz im Vorfeld der weltgrößten Reisemesse ITB bewies es in Zahlen. Danach  ist der Deutschlandtourismus... [mehr]

14.03.2019

Kleine Helden Teil 2

Mitte Februar hat der Jazzclub gemeinsam mit Professor Werner Neumann von der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn... [mehr]

15.03.2019

Fridays for Future in Altenburg

"Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihre unsere Zukunft klaut", in vielen deutschen Städten ging dieser Ruf durch die Straßen.... [mehr]