Altenburg, 22.06.2018 20:38 Uhr

Regionales

09:36 Uhr | 14.06.2018

90 Millionen gewinnen

Beherzt in eine Zitrone beißen, mit dem frischen Säure-Kick den Eurojackpot-Spielschein ausfüllen und 90 Millionen Euro gewinnen? Ob das so einfach klappt, sei dahingestellt. In jedem Fall scheint Saures so einiges mit unserem Glücksgefühl und Selbstbewusstsein anstellen zu können.

 

Wie das so ist mit Sprichworten. In ihrem Kern verbirgt sich häufig ein Funken Wahrheit. Nicht aus Zufall heißt es etwa „Sauer macht lustig“. Denn schließlich zählt der Geschmackssinn zu unseren wichtigsten und sensibelsten Sinnesorganen – und scheint in unserem Gehirn verschiedene Impulse auszulösen, welche die Wissenschaft noch nicht vollends durchschaut. Etwas weiter sind dabei jetzt Forscher der Universität Brighton gekommen. Sie stellten fest: Wer etwas Saures zu sich nimmt, ist danach einfach besser drauf.

 

Um zu dieser Erkenntnis zu gelangen, servierten die Forscher ihren Probanden verschiedene Getränke, darunter auch ziemlich unerfreulichen Zitronensaft. Anschließend hatten die Testpersonen ein simples Computerspiel zu absolvieren. Sie sollten einen virtuellen Ballon so weit wie möglich aufblasen, ohne dass er dabei platzt. Diejenigen mit der prickelnden Säure auf der Zunge waren im Spiel deutlich mutiger, risikofreudiger und damit unterm Strich auch erfolgreicher. Ein Glücksgefühl, das 20 Minuten und länger anhalten kann.

 

Weiterhin stellen die Wissenschaftler klar: Säure führt die meisten Menschen nicht zu einem leichtsinnigeren Verhalten. Stattdessen ist man einfacher offener für neue Chancen und das Glück. In diesem Zusammenhang lässt eine Meldung aus den USA aufhorchen: Beim Kauf von – womöglich saurem – Orangensaft wurde ein 55-jähriger Mann zum Multimillionär. Aus einer spontanen Laune heraus kaufte er von seinem Orangensaft-Wechselgeld an der Kasse ein Lotterielos – und ist nun um 315 Millionen US-Dollar reicher. Da erhält der Begriff „Saft-Laden“ eine ganz neue Bedeutung...

 

Ob der Säure-Kick beim Ausfüllen des Eurojackpot-Spielscheins tatsächlich helfen kann? Das kann jeder nur für sich alleine entscheiden. In jedem Fall kann eine kleine Portion Mut und Glück schon ausreichen, um an diesem Freitag den 90-Millionen-Jackpot zu knacken.

 

Glücksblog auf eurojackpot.spiegel.de

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

21.06.2018

Neumann: Mehr Bürgerbeteiligung bei Zillestraße

Noch sind es wenige Tage bevor André Neumann das Amt des Oberbürgermeisters in Altenburg übernimmt. Allerdings deuten sich schon... [mehr]

12.06.2018

Gartenkonzert in der Pappelstraße

Der Kreisverband der Volksolidarität Altenburger Land lädt zu einem Gartenkonzert mit dem Duo „con emozione“ recht herzlich ein.... [mehr]

13.06.2018

Bilder vom Skatstadtmarathon

Er zog wieder tausende nach Altenburg und vor allem auf Altenburgs Straßen. Bei größter Hitze stellten sich wackere... [mehr]

14.06.2018

Bach- und Kanalstraße werden zu Großbaustelle

Die Altenburger Bach- und Kanalstraße werden zu einer Großbaustelle für die nächsten zwei Jahre. So plant die WABA die kompletten... [mehr]

17.06.2018

Judokas treffen sich in Schmölln

Schmölln als Gastgeber für einen Judo-Vergleichskampf von überregionaler Bedeutung, das ist beileibe nichts... [mehr]

14.06.2018

Lutherstammtisch zu Gast bei Georg Spalatin

Politik und Reformation sind eng verwoben und das C in deutschen Parteinamen ist auch ein Ergebnis der Ideen der Reformation. Seit... [mehr]

20.06.2018

Stipendium von der Stiftung

Das Altenburger Lindenau Museum ist als Kunstmuseum nicht nur ein Haus der Betrachtung von Kunstwerken, sondern auch ein Ort des... [mehr]

13.06.2018

Streit um Zillestraße

Politik gibt sich gern bürgernah. Und so gab es ein großes Entgegenkommen der Altenburger Rathausspitze, als sich die Anlieger der... [mehr]

19.06.2018

Altenburger Musiker auf Erfolgskurs

Altenburg war schon immer ein kreatives Zentrum. Zahlreiche Künstler kommen aus der Skatstadt oder haben sich in der Stadt oder... [mehr]