Altenburg, 22.06.2018 20:41 Uhr

Regionales

14:58 Uhr | 12.06.2018

Gartenkonzert in der Pappelstraße

Der Kreisverband der Volksolidarität Altenburger Land lädt zu einem Gartenkonzert mit dem Duo „con emozione“ recht herzlich ein.  „Was eine Frau im Frühling träumt!“ – unter diesem Motto präsentiert sich das Duo ›con emozione‹ am Freitag, 6. Juli 2018, ab 19.00 Uhr im Garten der Kita „Spatzennest“ mit einem musikalischen Bogen durch die Welt der Operette und Filmmelodien der 30er und 40er Jahre.

In dem von den Künstlern für dieses Programm gewählte Titel „Was eine Frau im Frühling träumt!“ erleben Sie die Künstler mit einer Mischung von bekannten und unbekannten Liedern und Intermezzi aus der Operette und Filmmelodien der 30er und 40er Jahre. Die Liedauswahl rankt sich um die Themen "Liebe, Träume, Wünsche und das Leben".

Mit ihrem glockenhellen, reinen Sopran begeistert Liane Fietzke gemeinsam mit ihrem Mann Norbert, der perfekte Liedbegleiter, am Klavier ihr Publikum. Es sind die großen Gefühle aus der Welt der Operetten, die ihr buntes und reichhaltiges Repertoire enthält. Mit bezaubernd koketter und sympathischer Art scheut sie sich auch nicht, den Männern tief in die Augen zu sehen und zu fragen:

„Wissen Sie, was Ihre Frau im Frühling träumt?“ oder „Sagen Sie, wie viele süße, rote Lippen haben Sie schon geküsst?“. Sie erzählt kleine amüsante Geschichten, die als zauberhafte Überbrückungen dienen.

Große Komponisten berühmter Melodien, die zum Mitsummen einladen - »Es muss was Wunderbares sein, von dir geliebt zu werden«, »Wenn der weiße Flieder wieder blüht!« oder aus »Die lustige Witwe«,mit Hut und Fächer kokettierend – werden die Konzertbesucher begeistern.

Liane Fietzke wird vom Publikum und von der Fachpresse als sehr ausdrucksvolle Sopranistin gelobt. Sie hat nicht nur eine herrliche, reine und klare Sopranstimme, ausgestattet mit einem warmen Timbre, sie führt auch mit der ihr eigenen mitreißenden Frische und Fröhlichkeit durch das Programm. Sie erhielt ihre Ausbildung an der MHS in Leipzig. Weitere Studien führten nach Köln und Weimar.

Norbert Fietzke ist Absolvent der MHS Leipzig und genießt den Ruf eines vorzüglichen Begleiters. Er ist weiter: Komponist u. a. für Film/Funk & Fernsehen, Arrangeur und Lehrer für das Unterrichtsfach „Klavier“. Es ist eine Freude, den charmanten Musikern, getreu ihrem Motto: „Klassik aus Leidenschaft“ begegnen zu können. Die Besucher werden ein Konzert mit Liebesperlen der Musikliteratur erleben können.

Karten erhalten Sie in der Begegnungsstätte und der Geschäftsstelle der Volkssolidarität in der Pappelstr. 56.

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

15.06.2018

Sommerfest im Kabarett

Es hat schon Tradition Aller zwei Jahre, im Juni zum Spielzeitende, da lädt das Kabarett „Die Nörgelsäcke" zum... [mehr]

19.06.2018

Altenburger Musiker auf Erfolgskurs

Altenburg war schon immer ein kreatives Zentrum. Zahlreiche Künstler kommen aus der Skatstadt oder haben sich in der Stadt oder... [mehr]

21.06.2018

Neumann: Mehr Bürgerbeteiligung bei Zillestraße

Noch sind es wenige Tage bevor André Neumann das Amt des Oberbürgermeisters in Altenburg übernimmt. Allerdings deuten sich schon... [mehr]

21.06.2018

Theatertipps zum Wochenende für Altenburg

Letzte Chance den „Eingebildet Kranken“ in Altenburg zu sehen, ist an diesem Wochenende. Molières Komödie steht am Freitag um... [mehr]

22.06.2018

Kurznachrichten

Aktuelle Meldungen der Woche [mehr]

20.06.2018

Stipendium von der Stiftung

Das Altenburger Lindenau Museum ist als Kunstmuseum nicht nur ein Haus der Betrachtung von Kunstwerken, sondern auch ein Ort des... [mehr]

14.06.2018

Lutherstammtisch zu Gast bei Georg Spalatin

Politik und Reformation sind eng verwoben und das C in deutschen Parteinamen ist auch ein Ergebnis der Ideen der Reformation. Seit... [mehr]

13.06.2018

Streit um Zillestraße

Politik gibt sich gern bürgernah. Und so gab es ein großes Entgegenkommen der Altenburger Rathausspitze, als sich die Anlieger der... [mehr]

20.06.2018

Gartenanlage im Bundeswettbewerb

Altenburg und seine Kleingärten, das ist immer wieder ein Thema. Gehören sie doch zum grünen Kleid der Stadt wie auch die... [mehr]