Altenburg, 13.11.2018 19:50 Uhr

Regionales

15:50 Uhr | 16.05.2018

Besorgt über Zunahme bei Drogentoten

Erfurt - "Thüringen ist eines der wenigen Bundesländer, in dem die Zahl der Drogentoten steigt. Die laxe Drogenpolitik der Linkskoalition hat sicherlich nicht dazu beigetragen, diesem verheerenden Trend entgegenzuwirken." Mit diesen Worten hat der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag, Christoph Zippel, eine am Dienstag veröffentlichte Statistik der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, kommentiert. Mit Blick auf die besondere Situation in Thüringen schloss sich Zippel den Forderungen Mortlers nach einem Ausbau der kommunalen Suchthilfe, früheren Hilfen für Abhängige sowie einem entschlosseneren Vorgehen gegen Drogenkriminalität an. "Prävention und Behandlung müssen ineinandergreifen, um Leben zu retten. Nur wenn wir drogenabhängige Menschen deutlich früher erreichen als bisher, lässt sich der Negativ-Trend für Thüringen umkehren", machte Zippel deutlich.

Eine Verharmlosung oder gar Legalisierung illegaler Drogen, wie sie insbesondere von Linken und Grünen propagiert wird, lehnte Zippel dagegen strikt ab. Die jetzt veröffentlichten Zahlen seien eine "Bankrotterklärung der rot-rot-grünen Drogenpolitik und Drogenverharmlosung", so der Altenburger Abgeordnete. "Angezeigt wäre es stattdessen, die kommunale Suchthilfe schnell und entschlossen finanziell und personell zu stärken", verwies Zippel auf eine Stagnation der hierfür aufgewendeten Mittel in den letzten Jahren. Gerade vor dem Hintergrund der ungebremsten Ausbreitung von Crystal Meth in Thüringen und einer immer größeren Palette neuer, meist synthetischer Wirkstoffe, sei es für die Thüringer Landesregierung nun "fünf vor Zwölf, den eingeschlagenen Irrweg in der Drogenpolitik zu verlassen", so der CDU-Politiker.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

01.11.2018

Altenburg war orange

Eine originelle Werbung für die Stadt hatte man im ostthüringischen Altenburg eine Farbe und ein Gewächs in den Mittelpunkt des... [mehr]

09.11.2018

Altenburg will Partner werden

Geht es nach der Gesetzgebung im Freistaat Thüringen, so würden im Altenburger Land maximal nur vier größere... [mehr]

13.11.2018

17. Eurojackpot Generalversammlung

Erfolgsmodell Eurojackpot: Die jüngste Lotterie im Angebot der staatlichen Lotteriegesellschaften lässt mit immer neuen Rekorden... [mehr]

08.11.2018

Winterdienst gewappnet

Die Winterräder sind aufgezogen, Streusalz steht im Hausflur und der Schneeschieber hat eventuell einen neuen Stiel bekommen. So... [mehr]

08.11.2018

Thüringer haben großes Bedürfnis nach Heimat

„Die Menschen in Thüringen haben ein großes Bedürfnis nach Heimat. Die enge Bindung der Thüringer an ihren Ort, ihre Region und das Land... [mehr]

02.11.2018

Kunst trifft auf Historisches in Göpfersdorf

Zu Kunst und Kultur auf dem Land wollen wir Sie jetzt einladen – zum Kunst- und Bauernmarkt in Göpfersdorf. Der verwandelt... [mehr]

05.11.2018

Fremdes Schadkraut

Giftpflanzen in den Heilkräuterfeldern – das Gemeine und auch das Schmalblättrige Geiskraut lässt in der Fachwelt... [mehr]

04.11.2018

Wohnen mit Kindern

Es ist schon beeindruckend 19 Plaketten mit dem Signet „Kinderfreundliches Haus" prangen an den Häusern der... [mehr]

11.11.2018

Urlaub auf dem Bauernhof im Altenburger Land

Die Vierseithöfe in der Region – ein Wahrzeichen für den Bauernstand, doch für die heutigen Besitzer nicht selten... [mehr]